Auch PAUSEN gehören zum Unterricht. Zeitweise sehnen sich die SchülerInnen diese herbei.

Milan Ballweg und Leo Josten berichten von IHRER Pause:

GesamtschuleKempen Pausen001„In jeder Pause der Gesamtschule Kempen gibt es ein Fußballspiel für die Schüler und Schülerinnen. Diese Fußballspiele werden von Herrn Weiß geleitet, er ist auch Lehrer der Erich Kästner Realschule und Schiedsrichter von jedem Spiel. Das ist für die Schüler/innen ein großes Vergnügen. Es gibt Abwechslung bei den Klassen, die in den Pausen spielen. Das ist strukturiert durch einen Wochenplan, der hängt in den Klassenräumen aus. Die Fußballspiele sind für die Klassen 5 – 10. Es gibt ebenfalls Turniere, dort machen nur die verschiedenen Klassenstufen mit, z.B. 5a gegen 5b …“


Quasi vom ersten Schultag der neuen Gesamtschule an wird in den regelmäßigen „Fußballpausen“, welche durch Herrn Weiß begleitet und angeleitet werden, so wie Milan und Leo dies beschreiben, das vielfach propagierte „Kempener Modell“ gelebt. Auf dem Fußballfeld des „Grünen Klassenzimmers“, welches sich auf dem Gelände der Erich Kästner Realschule befindet, wird sowohl in den Pausenzeiten des Vormittags wie auch in der Übermittagspause täglich gefußballert, was das Zeug hält.

GesamtschuleKempen Pausen002Hier können alle Fußballtalente und solche, die es vielleicht mal werden wollen, sich auspowern und in immer wieder neuen Konstellationen spannende und lebendige Spiele erleben.Wirklich jede/r kann und darf mitmachen, Jüngere und Ältere, Mädchen und Jungen, Fußballexpert/innen und –anfänger/innen. Obwohl jede Mannschaft natürlich gewinnen will – im Vordergrund steht eindeutig der Spaß, befeuert oftmals durch viele Zuschauer und Zuschauerinnen.An festgelegten Pausenterminen haben die Fünfer der Gesamtschule das Fußballfeld für sich – hier wird zur Zeit auch das Jahrgangsstufen-Pausenturnier ausgetragen, bei dem alle Klassen, die mitmachen wollen, gegeneinander antreten. Da fast alle Klassen etliche Fußballtalente haben, bleibt es immer spannend und von einem auf den anderen Spieltag kann sich der Tabellenstand durch ein einziges gewonnenes Spiel komplett verändern.Schön sind aber auch die Spiele mit gemischten Mannschaften (hier wird das „Kempener Modell“ besonders stark gelebt). So spielen z.B. die Fünfer-Schüler der Gesamtschule mit den Neuner-Schülern der Realschule gegen deren Sechser- bis Achter-Schüler. Auch wenn es bei diesen Spielen meistens richtig voll ist auf dem Platz, konnte so mancher Fünfer-Schüler sich schon Respekt durch gelungene Einzelaktionen gegen viel ältere Schüler erspielen (inklusive Szenen-Applaus!!), so wie manch Jüngerer sicherlich auch versucht, die ein oder andere technische Raffinesse seines älteren Gegenübers nachzuahmen und zu lernen.
(Text/Fotos: B. Weiß)