Eltern

Der Aufbau unserer neuen Gesamtschule wird durch eine aktive Schulpflegschaft begleitet.Der Aufbau unserer neuen Gesamtschule wird durch eine aktive Schulpflegschaft begleitet.

Wir sind nun im zweiten Jahr unserer Schule. Wir können sagen: es waren gute, spannende und interessante eineinhalb Jahre! Unsere Kinder haben sich schon nach kurzer Zeit gut eingelebt, kamen mit den langen Schultagen, dem Gang zum Mittagessen in die Mensa und ihren neuen Lehrern gut zurecht. Sie haben kompetente und engagierte LehrerInnen bekommen, viel gelernt, neue Freundschaften geschlossen, interessante Klassenfahrten gehabt, und, und …

Auch wir Eltern haben in der Klassen- und Schulpflegschaft Neues gelernt, Kontakte geknüpft und konnten so Einiges mitgestalten. Zum Beispiel war der Umgang mit dem Handy ein heißes Diskussionsthema. Hierzu haben wir u.a. eine Elternbefragung und eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Im Ergebnis haben wir in der Schulkonferenz eine Regelung beschlossen, die ab diesem Schuljahr gilt.Weitere Themen waren (und sind) zum Beispiel das Sprachenangebot und die Einrichtung eines bilingualen Zweiges, die Begleitung der Einführung des RTI Modells, die Erstellung einer Schulordnung. Im Herbst haben wir einen Spielevormittag für unsere Kinder organisiert.

Nun planen wir das Schulfest zusammen mit dem Lehrerkollegium. Ein Förderverein befindet sich aktuell in der Gründungsphase.

Es hat sich eine Kultur des vertrauensvollen Miteinander und der Kommunikation von Schulleitung, Lehrern und Eltern entwickelt, die wir als Eltern in der Schulpflegschaft gerne weiter mitgestalten und weiter entwickeln möchten.

Es ist viel zu tun, packen wir es an ;)! Hierfür wünschen wir uns auch immer wieder die aktive Mitarbeit vieler Eltern!!!